Posts

Es werden Posts vom April, 2007 angezeigt.

Anagramme

ICH ZÄHLE SCHON DIE TAGE BIS ZUM MAI! ICH AUCH!

Ach, im Bauch ist es agil, io, dein Zech mach hiezu!
Nico, geh zum Lama! Cis sei Hauch, habe dich, Zeit.
Ali, noch dies: Im Buche Acht zieh mich aus, zage
Nicht! Age de Mai, Moischele, such auch Ibiza: z.H.
Miez, siebte Zahl, Mai. Auge, ich schone dich auch!

UNABHÄNGIG VONEINANDER

Nuria, geh nie! Donnagaben:
I-GING, aber von Haenden. Una
Donna va, neig Hungarbein
Gina neben dir! Nanah-VOGUE.
Ein Baer ging an Hand von Ue=
Bungen davon. Arie I: Haeng
Abend, Haeng over! Angi, Uni.
Ob Hai, Gnu....Anna in der Enge:
Nein. Anbei hadern u. Vaggon.
I: Ganovenungnad, erb ihn!
Innau, Narbe von Hand, Geige
Ohren aneignen und gib Ava
Honignerven. Being. Du A.....
O Hunnan-Berg, ei, via Anden.
V-Ader, Nun beginn ein GO! Aha?
Angora hegen, binden, un via.
Ninon, anbei: Nevaruh, Gang oed.
An Vagina und Honigbeeren:
Die Ruh von Anbeginn, genau!
Gingen von Hand erbauen
U/And Erbin von Ghana eigen
Ging Bandaehren von Auen
UV-Indigonähen angraben!

HUNGERSTERBEN IN DER PSYCHIATRIE WAEHRE…

malach hamavod

Bild
Ich gehe nach dem Schwimmen zur 10A Haltestelle gegenüber der U4 Haltestelle Schönbrunn, wo Adam sein Rad abstellt. Adam steht dort und wartet auf den Bus. Er freut sich und lächelt mich verlegen an, das sei der einzige Bus, in dem nicht kontrolliert werde. Ich habe noch nie einen Kontrolleur gesehen in diesem Bus. Er wird schon wieder ungeduldig, deshalb fahre er ja mit dem 10A. Der Bus kommt, er setzt sich zu mir. Wir unterhalten uns. Plötzlich steht er auf und sagt, dass er sich dorthin setzen müsse. Wir saßen zuerst auf der rechten Seite, nebeneinander. Er hat sich auf einen einzelnen Platz gesetzt, ich setze mich ihm gegenüber. Warum hat er sich dorthin gesetzt? Je ne comprends pas cet homme! Ich zeige ihm mein Haus, es scheint ihn nicht zu interessieren. Ich steige aus. Er fährt sicher ins Theater. Hat er sich nicht zuerst zu mir gesetzt? Wir könnten auch auf einem Viererplatz gesessen sein und ihm wird schlecht, wenn er in die Gegenrichtung sitzt oder saßen wir auf einer Zweier…

miracles....use to exist

Bild
Der Albatros

Oft kommt es vor, daß, um sich zu vergnügen,
Das Schiffsvolk einen Albatros ergreift,
Den großen Vogel, der in lässigen Flügen
Dem Schiffe folgt, das durch die Wogen streift.

Doch, kaum gefangen in des Fahrzeugs Engen
Der stolze König in der Lüfte Reich,
Läßt traurig seine mächtigen Flügel hängen,
Die, ungeschickten, langen Rudern gleich,

Nun matt und jämmerlich am Boden schleifen.
Wie ist der stolze Vogel nun so zahm!
Sie necken ihn mit ihren Tabakspfeifen,
Verspotten seinen Gang, der schwach und lahm.

Der Dichter gleicht dem Wolkenfürsten droben,
Er lacht des Schützen hoch im Sturmeswehn;
Doch unten in des Volkes frechem Toben
Verhindern mächt'ge Flügel ihn am Gehn.

Baudelaire, Der Albatros (übersetzt von Therese Robinson)
Samstag. Ich wusste nicht so recht, ob ich nach Schönbrunn fahren sollte nach der Arbeit um drei, hatte Angst, dass wieder so viele Leute dort sein werden, nur Adam nicht, ich wollte Solange nicht sehen. Bin dann doch hin gefahren, schon bei den Kabinen ist er mir entgegen gekommen und hat mich begrüßt, mein Nusszweiglein. ich habe ihn zuerst gar nicht gesehen, habe mich nur gefreut, dass nicht viele Leute da waren, er hat mir erklärt, dass es eine Stunde bewölkt war. Ich wusste nicht, warum er mir das sagt. Er müsse gleich arbeiten gehen, er werde noch einmal hinein gehen (ins Wasser). Am Samstag will niemand arbeiten, denn da gibt es immer die meisten Beschwerden. Ja, bei uns auch, aber über was kann man sich in einem Theater beschweren? Über schlechte Plätze oder vertauschte Karten, es gibt immer so ein Durcheinander beim Bestellen. Was tust du dann? Ich höre ihnen zu und sage nichts, ich habe gelacht, aber heute lache ich nicht mehr, ich habe auch nie etwas gesagt, wenn mich die L…

ready!

Bild
Als ich bei Solange auf dem Boden saß und Adam auf der Pritsche, hat er mich einmal so liebevoll angeschaut, als ob er stolz auf mich wäre. Heute war er so warm und zärtlich, er lag auf seinem Platz in der Sonne, und ich bin zu ihm hingegangen, um mich zu verabschieden. Er las wie immer im SPIEGEL, ich habe ihn gefragt, ob ihm der SPIEGEL so gut gefalle, er hat mir erklärt, dass sie den SPIEGEL abonniert hätten, er läse immer die alten Nummern (das wäre halt eine richtige Zeitschrift!). Wohnt er doch noch zu Hause, wohnt er mit seiner Schwester zusammen? Ich habe ihn gefragt, wie er noch heißt. Ich war nicht mehr verlegen. Er hat gesagt Kranz, ich habe ihn gefragt, wie man das schreibe, mit tz oder z, ganz normal, Kranz! Was für ein Name! Er hatte etwas auf der Stirn, es sah so aus, als ob ihm die Haut abginge, ich habe ihn gefragt, was das sei. Salz für die Kopfhaut! Meine Schwester macht das auch immer. Ich bekomme auf alles Ausschläge! Jetzt liebe ich ihn noch viel mehr, er war so …

a magical place

Bild
Mittwoch. Adam war nicht in Schönbrunn oder schon am Morgen. In der Früh war es noch heiß und der Himmel kobaltblau, aber während ich schwamm, ist es grau geworden und dann wieder kalt. Die Sonne kam noch einmal heraus und es war so magisch wie manchmal, aber das war in ein paar Minuten wieder vorbei. Adam ist nicht gekommen. Solange ist falsch. Sie hat mich als erstes gefragt, ob er da sei. Ich habe sie gefragt, ob sie gestern noch mit ihm gesprochen hätte, nein, überhaupt nicht. Dann hat sie wieder mit ihren Weisheiten angefangen, er lache immer, denn das Feuer lache immer. Sie weiß überhaupt nichts von ihm, nicht einmal, wann er wirklich geboren ist, aber behauptet frisch und fröhlich, er sei von Feuer, weil sie annimmt, dass er 1975 geboren ist. Ich bin wütend geworden und habe zu ihr gesagt, dass er mit mir nicht lustig sei, dass ich nicht wisse, ob das Feuer lustig ist. Sie war pikiert, aber ich bin gleich weiter geschwommen. Später haben wir uns am Klo getroffen und sie hat beh…

invitation

Bild
War nach der Arbeit in Schönbrunn, hab einen Platz auf der Schatteninsel bekommen, Adam war nicht da. Ist er zur Free Party gegangen? Habe gelesen, plötzlich stand meine Nachbarin vor mir, sie wollte sich unterhalten, aber ich hatte keine Lust auf small talk. Adam hat mir erzählt, dass er small talk machen musste bei der Premiere, mit den zwei Sponsoren, jetzt ist mir eingefallen, was er gesagt hat, small talk ist Arbeit! Danach hab ich das Pferdchen in der Abendsonne fotografiert, den Schatten beim japanischen Garten und den Ginkgobaum, bis ich herausfand, dass kein Film eingelegt war. Es ist wie verhext. In Hietzing habe ich ein Eis gegessen und in der Buchhandlung Kleemann eine ganze Auslage voller Witwen für ein Jahr gesehen. Ben hat einmal dort gearbeitet und sich über die Chefin beschwert, die immer allen Leuten mit Bestsellern nachgelaufen sei. Hat sie Adam dieses Buch aufgeschwatzt? Wohnt er dort in der Nähe? Dienstag. Adam war wieder da. Ich konnte ein paar Tage nicht schwimm…

blue invitation

Bild
Adam ist wieder zu mir geschwommen. Ich war im Wasser und sah einen sehr schönen Mann vor mir, wusste nicht, wer er ist, weil mich die Sonne so geblendet hat und ich nicht sah, dass es mein Leben ist. Er ist auf dem Rücken auf mich zu geschwommen und hat mich angestrahlt aus dunklen Augen, da erkannte ich ihn erst und habe C’est toi! gerufen, er verstand es nicht, ich habe es noch einmal gerufen, er hat sich umgedreht und ist langsam neben mir her geschwommen und wir haben uns im Schwimmen unterhalten wie alte Freundinnen. Ich habe ihm erzählt, dass ich im 10A ein Kind mit einem Zeugnis gesehen hätte, ich habe es nach den Noten gefragt, es hatte nur Dreier und Vierer, nur in Leibesübungen einen Einser, bei dem Wort 10A hat er gelächelt, fährt er auch mit dem 10A? Gestern hat er mir erzählt, dass er mit der U4 gefahren ist. Er hat gesagt schon in der Volksschule, das sei aber schlecht, ich habe gesagt, dass das wahrscheinlich ein jugoslawisches Kind war, die Ausländerkinder bekämen imm…

invitation II

Bild
Gestern war es sehr heiß und Adam ist naturgemäß nicht gekommen, Solange hat ihn auch nicht gesehen, bin Klaus auf der Seite des Beckens begegnet, wo keine Pritschen sind, habe zu ihm gesagt, dass ich ihm Adam vorstellen wollte, er murmelte etwas von Gestern war ich nicht…. Ich glaube, ihr seid beide schüchtern! Er hält inne und denkt nach. Was haben die beiden nur, das geht mir nicht aus dem Kopf. Ist das mein blinder Fleck, ich komme einfach nicht dahinter. Mögen sie sich nicht, haben sie sich zerstritten, etwas stimmt da nicht. Heute war ich schon am frühen Morgen im Wasser, es war bedeckt, niemand außer mir im Becken, habe auf Adam gewartet, es ist dann wunderschön geworden, aber es sind immer wieder ein paar dunkle Wolken vorbei gezogen. Ich habe eine Biene gerettet, sie wäre fast ertrunken, habe ihr ein Lindenblatt untergelegt, als ich nach zwei Längen zurück kam, hat sie sich noch immer geputzt und abgetrocknet. Als ich zum seichten Ende schwamm, sah ich, dass Adam gekommen ist…

water abstract # XIII

Bild
+Dienstag, 29. Juni 1999
Vor einem Jahr habe ich zum ersten Mal mit Adam gesprochen, er saß auf dem Boden hinter den Startblöcken und hat mir beim Schwimmen zugeschaut, es war sehr heiß, noch heißer als heute, ich bin zwanzig Längen geschwommen und immer, wenn ich bei ihm ankam, haben wir uns angelächelt. Wenn ich ihn nur fragen könnte, wenn ich die Zeit nur zurück drehen könnte, wenn nur alles wieder so wäre, wenn er nur wieder so wäre….und träumen seligen Traum! (Heine) Heute ist Adam ziemlich spät gekommen, um halb eins oder eins und ich habe mir gedacht, dass er die Prüfung schon hinter sich hat, als er aus dem Wasser sprang, um sein Waschbrett zu holen, hat er mir zugewinkt, während ich schwamm. Ich habe seinen Namen gerufen, habe ihn gefragt, wie die Prüfung war, er hat nein gesagt, erst um drei! Wir sind wieder geschwommen, es waren so viele Leute im Wasser, Alla ist am Beckenrand gelehnt, ich habe sie gefragt, wie sie heißt, wir haben uns angelächelt, als sie auf dem Wasser lag…

water circus

Bild
Gestern hat es getröpfelt, aber ich bin trotzdem noch ins Schönbrunnerbad gefahren nach der Arbeit, Adam war nicht dort, als ich im Wasser war, schien kurz die Sonne, ich bin aber nur zwanzig Längen geschwommen, weil ich erschöpft war, habe auf Adam gewartet, aber er ist nicht gekommen und es hat richtig zu regnen begonnen. Als ich ging, hörte ich aus dem Lautsprecher, dass wegen der schlechten Wetterlage schon um achtzehn Uhr Badeschluss sei. Vielleicht ist er am Morgen geschwommen oder er musste sich ausschlafen wegen dem Ball. Am Dienstag bin ich wie immer durch die Allee und am Obelisken vorbei über die Wendeltreppe zum Bad gegangen und habe im Gehen die Zeitung gelesen, Tex Rubinowitz ging hinter mir und hat Grüß Gott gesagt. Ich war perplex. Bin sechzig Längen geschwommen, habe mich ganz leicht gefühlt, war überhaupt nicht müde, Adam ist erst gekommen, als ich schon fast fertig war, er ist angezogen am Beckenrand entlang an mir vorbei gegangen. Ich wusste zuerst nicht, ob er es …

into the blue

Bild
Adam war zwei Wochen nicht in Schönbrunn. Er hat mir bis heute nicht verziehen, dass ich ihn zum Glühen gebracht habe. War in Panik, weil ich nicht wusste, wo er ist, er hat mir nicht gesagt, dass er weg fährt oder ins Stadthallenbad geht. War es so kalt? Ich glaube nicht, habe versucht, ihn vor mir zu sehen, aber es ging nicht mehr, er war weit von mir entfernt. Doch, es war schon kalt. Heute habe ich gehofft, dass er kommt, war mir aber nicht mehr so sicher. Solange hat mich so in Anspruch genommen, dass ich ihn nicht kommen sah, habe sie fotografiert und sah plötzlich jemanden sehr gerade gehen, habe die Ungewissheit nicht mehr ausgehalten und bin hin gelaufen, um zu sehen, ob er es wirklich ist, er hat mir vom Beckenrand aus zugewinkt, ich wollte ihn begrüßen, habe schon von weitem gerufen: Wo warst du denn? Im Stadthallenbad, ich habe gestöhnt, er hat mich angelächelt, und morgen gehe ich auf den Lifeball! Ich bin ganz nah bei ihm gestanden, er hatte wieder Flecken im Gesicht, me…

pool # V

Bild
Bin geschwommen und geschwommen und immer wütender geworden, weil er nie aufgetaucht ist, aber das Wasser war so klar und spritzig, dass ich mich wohl gefühlt habe. Als ich schon fast fertig war mit meinem Morgentraining sah ich ihn bei den Gartenstühlen stehen, er hat sich auf den Beckenrand gesetzt und auf mich gewartet. Kurz bevor ich bei ihm ankam hat er Hallo gerufen Ich bin erschöpft!,Ich auch! Ich war aber nur vom Schwimmen erschöpft, er vom Arbeiten, hat mir erzählt, dass sie gestern Premiere hatten Den Leuten hat es gefallen, die haben getobt.Die Leute sind blöd! Er sei erst um drei nach Hause gekommen und gestern überhaupt erst um sechs Uhr morgens, ich frage ihn, was er dort machen müsse, Ich musste zwei Sponsoren betreuen, immer lächeln und Sekt holen, er hat künstlich gelächelt und ist plötzlich sehr lebendig geworden, es scheint ihm zu gefallen, dass er jetzt so wichtig ist. Ich sage, dass alles überschattet werde von Peter Handke, was war da überhaupt mit Handke? Hätte …